Sie befinden sich hier: / i2b /  News / 

Artikel

Freitag, 08.01.2016

Orbcomm komplettiert erstes Satellitennetz für die Kommunikation Maschine-zu-Maschine

Ende Dezember startete die zweite Mission der OG2-Satelliten von Orbcomm mit einer Falcon 9 von der SpaceX-Startanlage in Florida. Mit den elf Satelliten ist die OG2-Konstellation komplett. Damit ist das erste, ausschließlich kommerzielle Satellitennetz entstanden, das zu 100 Prozent für die Kommunikation von Maschine-zu-Maschine (M2M) vorgesehen ist. Das Orbcomm-Netzwerk nutzt Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn, um verlässliche und kosteneffiziente M2M-Kommunikation weltweit zu ermöglichen.

Die bremische OHB SE ist seit vielen Jahren Investor bei Orbcomm und mit 50 Prozent an Orbcomm Europe LLC beteiligt. Darüber hinaus vertreibt die OHB über ihre Tochter Orbcomm Deutschland AG die Dienstleistungen von Orbcomm Inc. auch in Deutschland.

Marco Fuchs, Vorstandsvorsitzender der OHB SE und langjähriges Mitglied des Verwaltungsrats bei Orbcomm Inc.: "Seit vielen Jahren verfolgen wir als Investor, strategischer Partner in Europa und ich persönlich als Boardmitglied den beeindruckenden Erfolgsweg von Orbcomm als führendes globales M2M-Unternehmen mit derzeit mehr als 1,3 Millionen Nutzerterminals in Betrieb. Der erfolgreiche Start der OG2 Satelliten wird uns nun auch auf dem europäischen M2M-Markt neue Chancen eröffnen."

Weitere Infos:
www.orbcomm.com
www.spacex.com


<- Zurück zu: News

Login / Registrieren

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Passwort vergessen

Registrieren

Aktuelle Videos

Anzeigen