Sie befinden sich hier: / i2b /  News / 

Artikel

Freitag, 11.03.2016

Forschungsprojekt: "Plastik als neue Lebensform"

Mit seiner Projektidee "Plastik als neue Lebensform" gehört Sven Bergmann vom Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft der Uni Bremen zu den 17 von der Volkswagen Stiftung geförderten Projekten des Programms "Originalitätsverdacht? -  Neue Optionen für die Geistes- und Kulturwissenschaften". Der Bremer Kulturanthropologe wird in den kommenden zwölf Monaten mit der Summe von 80.000 Euro unterstützt, um seine Forschungsidee weiterzuentwickeln und in einem Essayband zu publizieren. Bergmann will sich mit dem ständig wachsenden Plastikmüll in den Ozeanen beschäftigen und untersuchen, inwieweit hier neue ökologische und soziokulturelle Realitäten entstehen.
 
Plastik in den Weltmeeren ist zu einem der größten ökologischen Probleme geworden. Durch die wachsende Kunststoffproduktion landet ständig neues Plastik im Meer und wird dort häufig zur Gefahr für Lebewesen, die sich darin verheddern oder es mit Nahrung verwechseln. Plastik zerfällt zwar irgendwann zu Mikroplastik, aber zersetzt sich nie komplett. Deshalb wird davon ausgegangen, dass alle Plastikteile, die seit Mitte des 20. Jahrhunderts in die Welt gekommen sind, auch immer noch in dieser zu finden sind – davon viele im Ozean, in dem sie mittlerweile Teil von neuen Lebensformen zwischen Natur und Kultur geworden sind.

2013 prägten Meeresforscher dafür den Begriff "Plastisphere". Damit werden neue Ökosysteme und Habitate von Lebewesen (Algen, Muscheln oder auch Kolonien von Bakterien) bezeichnet, die auf treibendem Plastik in den Ozeanen siedeln. Wenn menschliche Hinterlassenschaften wie Kunststoffe dazu führen, dass in den Ozeanen durch und mit Plastik neue Ökosysteme und Lebensformen entstehen, stellt dies die Kategorien und die Unterscheidung von Natur und Kultur infrage. Es fordert die Sozial- und Kulturwissenschaften dazu heraus, einen neuen Umgang mit diesen Gegenständen zu finden. Dieser Fragestellung will Sven Bergmann ethnografisch im Rahmen des Förderprogramms nachgehen.


<- Zurück zu: News

Login / Registrieren

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Passwort vergessen

Registrieren

Aktuelle Videos

Anzeigen