Sie befinden sich hier: / i2b /  News / 

Artikel

Dienstag, 09.02.2016

BLG Logistics und Bremenports unterzeichnen Betreibervertrag für Offshore-Terminal Bremerhaven

Vertreter der BLG Logistics und der Hafengesellschaft Bremenports haben einen Betreibervertrag für den 25 Hektar großen Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) unterzeichnet. Bremens Hafen-Staatsrat Ekkehart Siering: "2019 kann die Anlage für die Vormontage und den Umschlag von Offshore-Windenergieanlagen zur Verfügung stehen." Der OTB werde den Offshore-Standort Bremerhaven erheblich stärken. "Gleichzeitig wird er einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung der nationalen Energiewende leisten, weil er die hohen Logistikkosten senken wird, mit denen die Erzeugung von Energie aus Offshore-Windkraft verbunden ist", sagte Siering.

Die Bremenports GmbH & Co. KG war vom Senat mit der Planung und Realisierung des neuen Hafens beauftragt worden. Auf der Suche nach einem Betreiber für den OTB war ein europaweites Ausschreibungsverfahren durchgeführt worden. Die BLG soll den OTB für 30 Jahre betreiben. Inhalt des zwischen Bremen und der BLG unterzeichneten Betreibervertrages ist eine Konzession, die es dem Unternehmen ermöglicht, die Hafenanlage auf eigene Rechnung zu betreiben. Das Logistikunternehmen zahlt dafür ein Nutzungsentgelt an Bremen.

Die Arbeiten für den OTB haben Ende 2015 begonnen. Mit Gesamtkosten von 180 Millionen Euro gehört der Terminal zu den größten Infrastrukturprojekten, die in diesem Jahrzehnt in Bremen verwirklicht werden sollen. Neben der wirtschaftspolitischen Bedeutung des OTB für den Standort Bremerhaven und der weiteren Entwicklung im Bereich des südlichen Fischereihafens zu einem Zentrum der europäischen Offshore Wirtschaft soll der OTB ein wesentlicher Beitrag Bremens zur Erreichung der europäischen Klimaschutzziele sein.


<- Zurück zu: News

Login / Registrieren

Anmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

Passwort vergessen

Registrieren

Aktuelle Videos

Anzeigen